Was ist neu?

Obwohl die DSGVO mehr eine Weiterentwicklung, als einen Umsturz bestehender EU-Verordnungen darstellt, enthält sie nichtsdestotrotz einige wesentliche Änderungen. Unter anderem:

1. gewährt die neue Verordnung Individuen neue Rechte (z.B. das Recht seine Daten von einem Unternehmen oder Dienstleister zu einem anderen mitzunehmen und das Recht eine Kopie seiner vom Unternehmen verwalteten Daten anzufordern); und fordert von den Unternehmen/Organisationen mehr Transparenz ein (z.B. müssen sie darüber Auskunft geben, wie sie Ihre Daten erheben und für welche Zwecke sie sie verarbeiten; sie müssen außerdem bekannt geben, wenn sie ein Profil von Dir erstellen).

2. ist es durch die Verordnung um einiges einfacher, die Regeln durchzusetzen (z.B. durch die Verhängung von Bußgeldern oder die Möglichkeit, im Falle eines Verstoßes direkt vor Gericht zu gehen).

3. vereinfacht sie die Regeln, da das Gesetz in allen EU-Länder gleichermaßen angewendet wird – während sie jedoch Unternehmen bei der tatsächlichen Einhaltung des Gesetzes mehr Flexibilität bietet.