Mussten wir uns irgendwo registrieren?

Nein. Im Gegensatz zur EU Datenschutzrichtlinie von 1995 erfordert die DSGVO keine Registrierung Ihrer Datenbanken bei der Datenschutzbehörde. Falls Sie jedoch einen Datenschutzbeauftragten in Ihrem Unternehmen bestellen, sollten sie der Behörde die Kontaktdaten der Person übermitteln.

Unter der DSGVO ist es notwendig, dass Sie einen Datenschutzbeauftragten ernennen, wenn Sie personenbezogene Daten verarbeiten und:

  • Sie eine öffentliche Einrichtung sind (z.B. Ministerium, Schule, öffentliches . Krankenhaus);
  • Ihre unternehmerische Tätigkeit regelmäßig und systematisch die Überwachung von personenbezogenen Daten im großen Maßstab erfordert (z.B. IT-Unternehmen oder Unternehmen, die Kreditwürdigkeit prüfen oder Videoüberwachung betreiben); oder
  • Sie in großem Maßstab sensible Daten verarbeiten (z.B. Krankenhäuser).